Versicherungen vergleichen - Günstiger Versicherungsschutz

Logo versicherung-check.netversicherung-check.net
Informations- & Vergleichsportal zu Versicherungen

Direkt zum Seiteninhalt

Insassenunfallversicherung

Ratgeber > Kfz-Versicherung


In die Kfz-Versicherung kann man eine Vielzahl von Erweiterungen einschließen, um den Versicherungsschutz möglichst individuell anzupassen. Jeder Autofahrer hat so die Möglichkeit seine Versicherung nach eigenen Wünschen zu optimieren. Autofahrer nutzen dabei oft die Möglichkeit der folgenden Einschlüsse:

> Teilkaskoversicherung
> Vollkaskoversicherung
> Autoschutzbrief

Daneben kann man noch die Insassenunfallversicherung in die Kfz-Versicherung einschließen. Die Kfz-Insassenunfallversicherung erbringt dann eine Leistung, wenn der Versicherungsnehmer mit seinem Auto in einen Unfall verwickelt wird und dabei schwerwiegend verletzt wird. In diesem Fall zahlt die Versicherung die vereinbarte Versicherungssumme an den Versicherungsnehmer oder an die Hinterbliebenen aus, wenn der Versicherungsnehmer verstorben ist. Die Versicherungssumme wird bei einem Unfall um 50 Prozent erhöht und durch die Anzahl der Passagiere geteilt, wenn weitere Insassen in dem Auto gesessen haben.


Leistung bei Invalidität
Neben einer Todesfallleistung zahlt die Insassenunfallversicherung auch eine Leistung bei Invalidität aus. Wenn die versicherte Person nach einem Autounfall invalide wird, muss der Invaliditätsgrad von einem Arzt festgestellt werden. Die Höhe der Versicherungssumme bemisst sich an dem Grad der Invalidität. Bei einem Verlust oder einer kompletten Einschränkung von Körperteilen kann die Versicherungsleistung anhand der Gliedertaxe festgestellt werden.

Die Gliedertaxe zeigt immer die Leistungen der Versicherung auf, wenn es zu einer totalen Funktionsunfähigkeit des Körperteils kommt. Wenn eine Körperteil nur teilweise eingeschränkt ist, wird die Versicherungssumme je nach Invaliditätsgrad anteilig verringert.


Ist eine Insassenunfallversicherung sinnvoll?
Die Insassenunfallversicherung erbringt eine Leistung, wenn der versicherten Person aufgrund eines Autounfalls eine Gesundheitsschädigung erleidet oder verstirbt. Hat man den Unfall selber verursacht, kann eine solche Versicherung zur Absicherung sinnvoll sein. Die Krankenversicherung erstattet beispielsweise nur die anfallenden Behandlungen für die Genesung. Eine Entschädigung für dauerhafte Schäden, wie eine Invalidität, gibt es über diese Versicherung nicht.

Daneben kann die Insassenunfallversicherung auch bei Reisen ins Ausland hilfreich sein. Manche Länder haben bei der Kfz-Haftpflichtversicherung geringere Deckungssummen, wodurch ein verursachter Schaden nicht komplett abgesichert sein kann.

Für bestimmte Unfälle mit dem Kfz ist eine Insassenunfallversicherung weniger notwendig. Hat zum Beispiel eine fremde Person den Unfall verursacht, kommt für solche Leistungen die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners auf. Die Deckung über die eigene Insassenunfallversicherung ist hier nicht unbedingt notwendig.

Abschließend besteht für Autofahrer zudem die Möglichkeit, bleibende Schäden über die private Unfallversicherung oder die Berufsunfähigkeitsversicherung abzusichern. Bei beiden Versicherungen besteht der Versicherungsschutz auch außerhalb des Autos, so dass Unfälle und Gesundheitsschädigungen zusätzlich in der Freizeit abgedeckt sind. Hat man bereits eine solche Absicherung, ist eine Insassenunfallversicherung meist nicht mehr sinnvoll.


Kfz-Versicherung Rechner

Versicherungsvergleich | Kfz-Versicherung | Haftpflichtversicherung | Krankenversicherung | Wohngebäudeversicherung | Hausratversicherung | Rechtsschutzversicherung | Unfallversicherung | Berufsunfähigkeit | Rentenversicherung | Lebensversicherung | Dread Disease | Tierversicherung | Ratgeber | Kündigung | Angebot | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü