Versicherungen vergleichen - Günstiger Versicherungsschutz

Logo versicherung-check.netversicherung-check.net
Informations- & Vergleichsportal zu Versicherungen

Direkt zum Seiteninhalt

Kapitallebensversicherung - Vergleich von Versicherungen

Lebensversicherung


Eine Kapitallebensversicherung bietet eine Absicherung für zwei verschiedene Fälle. Zum einen zahlt die Versicherung, genau wie bei der Risikolebensversicherung, eine Todesfallleistung aus, wenn die versicherte Person verstirbt. Zum anderen enthalten die Versicherungsbeiträge für die Kapitallebensversicherung zusätzlich einen Sparanteil. Mit dem Sparanteil wird ein Vermögen gebildet, das am Ende der Vertragslaufzeit in einem Betrag ausgezahlt wird.

Eine Kapitallebensversicherung dient daher meist auch für die Absicherung von Immobilienfinanzierungen. Im Vergleich zu der Risikolebensversicherung kann hier das Immobiliendarlehen am Ende der Laufzeit komplett getilgt werden.


Was ist versichert?
Bei einem Vergleich von verschiedenen Kapitallebensversicherungen kann man einen günstigen Versicherungsbeitrag für die gewünschte Versicherungssumme auswählen. Die Versicherungssumme wird dann am Ende der Versicherungslaufzeit an den Versicherungsnehmer ausgezahlt.

Daneben gibt es noch einen Todesfallschutz, bei dem die Versicherungssumme auch dann ausgezahlt, wenn die versicherte Person vor Ablauf der Vertragslaufzeit verstirbt.

Lebensversicherung berechnen


Was ist nicht versichert?
Bei der Kapitallebensversicherung gibt es mögliche Beschränkungen bei den Leistungen, wenn folgende Ereignisse eintreten:

  • Kriegsereignisse - dabei wird nur der Zeitwert der Kapitallebensversicherung ausbezahlt
  • Selbstmord innerhalb der ersten drei Versicherungsjahre
  • Tod im vorsätzlichen Zusammenhang mit chemischen, biologischen oder atomaren Waffen


Kriegsereignisse sind dann mitversichert, wenn sie im Ausland stattgefunden haben und die versicherte Person daran nur passiv beteiligt war.

Bei einem Selbstmord innerhalb der ersten drei Versicherungsjahre besteht nur dann der Versicherungsschutz, wenn der versicherten Person eine geistliche, krankhafte Störung anerkannt wird. Nach drei Versicherungsjahren zahlen die meisten Versicherungen nahezu ausnahmslos die vereinbarte Versicherungssumme bei einem Selbstmord aus.

> Lebensversicherung Ratgeber


Versicherungsvergleich | Kfz-Versicherung | Haftpflichtversicherung | Krankenversicherung | Wohngebäudeversicherung | Hausratversicherung | Rechtsschutzversicherung | Unfallversicherung | Berufsunfähigkeit | Rentenversicherung | Lebensversicherung | Dread Disease | Tierversicherung | Ratgeber | Kündigung | Angebot | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü