Versicherungen vergleichen - Günstiger Versicherungsschutz

Logo versicherung-check.netversicherung-check.net
Informations- & Vergleichsportal zu Versicherungen

Direkt zum Seiteninhalt

Risikolebensversicherung - Vergleich von Versicherungen

Lebensversicherung


Die Risikolebensversicherung bietet lediglich einen Schutz für den Todesfall. Verstirbt die versicherte Person, wird die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Die Höhe der Todesfallsumme kann der Versicherungsnehmer selber bestimmen.

Da bei der Risikolebensversicherung nur das Todesfallrisiko abgedeckt wird, ist der Versicherungsbeitrag im Vergleich zu der Kapitallebensversicherung, wo noch ein Sparanteil enthalten ist, wesentlich geringer. Es besteht jedoch die Möglichkeit zusätzlich eine Hinterbliebenen- oder
Berufsunfähigkeitsversicherung in die Risikolebensversicherung mit einzuschließen.


Was ist versichert?
Tritt der Tod einer versicherten Person während der Vertragslaufzeit ein, wird die Todesfallsumme von der Versicherung ausgezahlt. Ist am Ende der Versicherungslaufzeit die versicherte Person noch nicht verstorben, erlischt die Risikolebensversicherung ohne die Auszahlung einer Leistung.

Hohe Versicherungssummen können bereits ab einem sehr günstigen monatlichen Beitrag abgesichert werden. Mit den Beiträgen wird nur das Todesfallrisiko abgedeckt, was eine Leistung nach Ende der Laufzeit ausschließt.

Lebensversicherung berechnen


Was ist nicht versichert?
Die Versicherung kann die Leistungen einschränken, wenn der Tod aufgrund folgender Gegebenheiten eingetreten ist:

  • Kriegsereignisse - hierbei wird lediglich der Zeitwert der Risikolebensversicherung zum Todeszeitpunkt ausgezahlt
  • Selbstmord innerhalb der ersten drei Versicherungsjahre
  • Tod im vorsätzlichen Zusammenhang mit chemischen, biologischen oder atomaren Waffen


Kriegsereignisse sind dann mitversichert, wenn sie im Ausland stattgefunden haben und die versicherte Person daran nur passiv beteiligt war.

Bei einem Selbstmord innerhalb der ersten drei Versicherungsjahre besteht nur dann der Versicherungsschutz in der Risikolebensversicherung, wenn der versicherten Person eine geistliche, krankhafte Störung anerkannt wird. Nach drei Versicherungsjahren zahlen die meisten Versicherungen nahezu ausnahmslos die vereinbarte Versicherungssumme bei einem Selbstmord aus.


Was kann mitversichert werden?
Zusätzlich können in die Risikolebensversicherung folgende Leistungen eingeschlossen werden:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Hinterbliebenenrente


Daneben besteht für die Versicherungsnehmer die Möglichkeit die Risikolebensversicherung in eine
Kapitallebensversicherung umzutauschen. Der Umtausch muss innerhalb der ersten zehn Versicherungsjahre vollzogen werden. Für den Abschluss der Kapitallebensversicherung ist dann eine erneute Gesundheitsprüfung nicht notwendig.

> Lebensversicherung Ratgeber


Versicherungsvergleich | Kfz-Versicherung | Haftpflichtversicherung | Krankenversicherung | Wohngebäudeversicherung | Hausratversicherung | Rechtsschutzversicherung | Unfallversicherung | Berufsunfähigkeit | Rentenversicherung | Lebensversicherung | Dread Disease | Tierversicherung | Ratgeber | Kündigung | Angebot | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü