Sollte ein Student eine BU-Versicherung abschließen?

Wenn Sie als Student an der Universität eingeschrieben sind, haben Sie normalerweise noch keine feste Vollzeitanstellung. Oft ist auch noch nicht ganz sicher, in welchen Beruf Sie nach dem Studium einsteigen werden. Trotzdem besteht schon während des Studiums die Gefahr, dass Sie eine Berufsunfähigkeit erleiden. Aus diesem Grund ist es für Studenten sinnvoll, schon früh über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachzudenken.

Schutz schon während des Studium?

Während des Studium sind die meisten Studenten noch in keiner Festanstellung. Die Absicherung einer genaue Berufstätigkeit ist bei Studenten daher schwer. Ist dann der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt sinnvoll?

Ja, denn während der Zeit als Student läuft der Versicherungsschutz daher noch über eine Anwartschaftsversicherung. Wenn Studenten nach dem Studium in das Berufsleben starten, wird der Vertrag dann auf eine volle Berufsunfähigkeitsversicherung umgestellt.

Die Anwartschaftsversicherung hat zwei große Vorteile. Sie sichert für Studenten zum einen das Eintrittsalter und somit einen günstigen Versicherungsbeitrag ab. Zum anderen wird der derzeitige Gesundheitszustand eingefroren, so dass Krankheiten, die in der Zukunft auftauchen, ohne Einschränkungen mitversichert sind.

Werden Sie als Student schon während des Studiums berufsunfähig, erhalten Sie auch dann eine Rentenleistung aus der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Günstiger mit jungem Eintrittsalter

Der frühe Antrag einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Studenten dadurch interessant, dass sie sich mit dem meist jungen Eintrittsalter, einen günstigen Versicherungsbeitrag sichern. Da der Beitrag von dem Eintrittsalter abhängig ist, bekommen Sie hier einen finanziellen Vorteil. Je älter Sie werden, desto höher wird auch der zu zahlende monatliche Beitrag.

Daneben ist der Versicherungsbeitrag von der Höhe der Berufsunfähigkeitsrente abhängig. Je größer die Rente der Berufsunfähigkeitsversicherung sein soll, desto höher ist auch in der Regel der Versicherungsbeitrag. Bei Studenten ist die Höhe des Versicherungsbeitrags solange begrenzt bis eine Berufstätigkeit nach dem Studium aufgenommen wird.

Sicherung des Gesundheitszustands

Studenten haben während der Studienzeit größtenteils noch einen guten Gesundheitszustand. Ohne Arztbesuche oder schwerwiegenden Erkrankungen. Der Gesundheitszustand der versicherten Person ist bei der Antragstellung der Berufsunfähigkeitsversicherung sehr wichtig, damit überhaupt der Versicherungsschutz gewährleistet werden kann.

Für Studenten mit gesundheitlichen Einschränkungen, chronischen oder schweren Krankheiten ist es schwieriger als für gesunde Menschen in die Berufsunfähigkeitsversicherung aufgenommen zu werden. Versicherungen vereinbaren daher normalerweise einen Risikozuschlag oder lehnen den Antrag komplett ab.

Sind Sie jedoch einmal in der Berufsunfähigkeitsversicherung angenommen worden, ist es Versicherungsgesellschaften rückwirkend nicht mehr möglich einen Risikozuschlag zu erheben. Selbst wenn während der Vertragslaufzeit Beschwerden auftreten. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Gesundheitsfragen im Antrag wahrheitsgemäß beantwortet wurden.

BU-Versicherung

Berufsunfähigkeit optimal versichern. Jetzt kostenlose Beratung anfordern!

Unsere Highlights
BU mit Top-Rating
Verzicht auf § 163 VVG
AU-Klausel

Günstige Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten.