Flottenversicherung im Vergleich

Wir prüfen Ihren Flottentarif. Mehrere Anbieter mit uns checken.

Flottenversicherung

Über eine Flottenversicherung versichern Sie eine große Anzahl von Kraftfahrzeugen zu einem rabattierten Preis. Mit einer solchen Fuhrparkversicherung erhalten Sie verbesserte Sondereinstufungen für Ihre Schadenfreiheitsklassen und vorteilhafte Leistungen.

Die Versicherungsunternehmen unterscheiden meist zwischen den folgenden Kategorien:

  • Privat- und Branchentarif ab 3 Fahrzeugen
  • Flottentarif ab 5 Fahrzeugen
  • Großflottentarif ab 10 Fahrzeugen

Berechnung der Flottenversicherung

Die Angebote für gewerbliche Kraftfahrzeuge sind in Deutschland sehr vielfältig. Die Preise für eine Flottenversicherung sind daher sehr unterschiedlich. Im ersten Schritt für die Tarifberechnung ist die Aufnahme der tarifrelevanten Merkmale notwendig. Anhand dieser Angaben wird ein optimaler Vergleich erstellt. Die Versicherungskosten für den gewerblichen Fuhrpark werden zum Beispiel anhand folgender Merkmale berechnet:

  • Anzahl der Kraftfahrzeuge
  • Versicherungsschutz
  • Schadenverlauf
  • Fahrzeugart
  • Fahrzeugtyp
  • Nutzungsart

Ausschlaggebend ist auch, ob die Kraftfahrzeuge im Güterverkehr, Werkverkehr oder Privatverkehr gefahren werden.

Je nachdem wie aktiv sich eine Versicherungsgesellschaft auf das Fuhrparkgeschäft konzentriert, umso günstiger können die Beiträge sein. Außerdem können teilweise auch bessere Leistungen angeboten werden.

Im Normalfall wird bei einer Flotte von mehr als 10 Fahrzeugen eine Excel-Tabelle erstellt, in der sämtliche Autos und Transporter des Unternehmens aufgelistet werden. Bereits versicherte Kunden haben meist eine Schadenrenta. Die Versicherungsunternehmen prüfen damit, inwiefern die Verkehrsmittel versicherbar sind. Die Höhe der Beiträge richtet sich letztendlich nach dem Versicherungsumfang und dem bisherigen Schadenverlauf der Flotte.

Welche Leistungen sind mitversichert?

Die Versicherungsleistungen bei einer Flottenversicherung können Versicherungsnehmer wie bei einer privaten Autoversicherung flexibel festlegen. Je nachdem wie wertvoll und neuwertig der Fuhrpark ist, können Sie zum Beispiel folgenden Schutz beantragen:

Die Fahrzeuge bei einem Taxiunternehmen sind beispielsweise oft noch sehr gepflegt. Daher kann es sinnvoll sein, diese mindestens über eine Vollkaskoversicherung zu versichern.

Darüber hinaus haben Flottenversicherungen oft den Vorteil, dass die jährliche Fahrleistung und der Fahrerkreis nicht eingeschränkt ist.

Anmeldung von zusätzlichen Fahrzeugen

Sie können jederzeit weitere Kraftfahrzeuge kaufen und in die Flotte mit aufnehmen. Dafür reicht oft ein Anruf oder eine kurze Mitteilung an die Fuhrparkversicherung aus. Für die Anmeldung bei der örtlichen Zulassungsstelle erhalten Sie dann eine eVB-Nummer. Mit dieser elektronischen Versicherungsbestätigung können Geschäftsführer, Mitarbeiter oder andere bevollmächtigte Personen das Fahrzeug bei der Kfz-Meldestelle anmelden.

Wenn der Geschäftsführer nicht persönlich das Kraftfahrzeug anmeldet, dann nehmen Sie eine Zulassungsvollmacht mit. Bei Firmen muss die Vollmacht von dem Geschäftsführer unterzeichnet sein und mit einem Gewerbenachweis vorgelegt werden.

Anbieter für Ihren Flottentarif

Nicht jeder Versicherer stellt Angebote für eine Flotte bereit. Andererseits haben manche Anbieter in diesem Bereich einen großen Kundenstamm. Wir berechnen und vergleichen für Sie die Angebote von mehreren Flottenversicherungen. Dazu zählen zum Beispiel Allianz, Alte Leipziger, AXA, BGV, Dialog, Itzehoer, Kravag, R+V, Verti und die Zurich Versicherung. Gerne prüfen wir, welcher Anbieter in Ihrem Fall am meisten Sinn macht:

Private und gewerbliche Flottentarife schon ab 3 Fahrzeugen.