Herstellerschlüsselnummer (HSN) und Typschlüsselnummer (TSN)

Auf der gesamten Welt gibt es eine Menge unterschiedlicher Autohersteller. Noch größer ist die Anzahl der unterschiedlichen Kfz-Varianten. Für eine einheitliche Sortierung sämtlicher Kraftfahrzeuge sind Abkürzungen und Ziffern hilfreich, um ein Fahrzeug exakt zu identifizieren. So können Abläufe wie zum Beispiel die Bestellung von Autozubehör oder die Berechnung von Versicherungstarifen wesentlich vereinfacht werden. Eine genaue Zuordnung erfolgt daher mit der Herstellerschlüsselnummer (HSN) und der Typschlüsselnummer (TSN).

Was ist die Herstellerschlüsselnummer?

Beide Abkürzungen sind Codes, die eine genaue Identifikation von Kraftfahrzeugen erlauben. Die HSN ist die Kurzbezeichnung für den Hersteller des Fahrzeugs. Ausgeschrieben bedeutet sie Herstellerschlüsselnummer.

Wie finde ich die Herstellerschlüsselnummer?

Die Nummer besteht aus einer vierstelligen Zahlenfolge und ist in jedem Fahrzeugschein vermerkt.

Bei einem neuen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) finden Sie den HSN-Code im Feld 2.1. Bei einem Kraftfahrzeug, das vor dem Jahr 2005 produziert wurde, ist die Herstellerschlüsselnummer einfach in dem Feld 2 aufzufinden. Gleiches gilt für den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2).

Was ist die Typschlüsselnummer?

Die Typschlüsselnummer wird mit TSN abgekürzt und gibt den genauen Fahrzeugtyp beziehungsweise die genaue Version des Herstellers an. Daraus können Sie beispielsweise auch die PS-Zahl oder den Hubraum erschließen.

Der TSN-Code besteht je nach Produktionsdatum aus drei Zahlen oder Buchstaben. Bei etwas älteren Autos besteht die Nummer in der Regel aus drei Zahlen. Neue Fahrzeugscheine und Fahrzeugbriefe zeigen nur noch drei Buchstaben als Typschlüsselnummer auf.

Wo steht die Typschlüsselnummer?

Im alten Fahrzeugschein und -brief sind das die ersten drei Ziffern im Feld 3. In den neuen Zulassungsbescheinigungen können Sie die Nummer im Feld 2.2 ablesen.

Wozu der Gebrauch in der Kfz-Versicherung?

Damit Sie die Beiträge für die Kfz-Versicherung berechnen können, sind die HSN- und TSN-Codes fast unabdinglich. Sie sind die Grundlagen für die Kalkulation und werden daher meist zu Beginn abgefragt. So kann der Tarifrechner bereits vorab die Kraftfahrzeuge in die jeweilige Fahrzeuggruppe einordnen.

Bei der Benutzung eines Kfz-Versicherungsrechners im Internet können Sie das zu versichernde Kraftfahrzeug auf zwei Wegen bestimmen. Zum einen können Sie sich der manuellen Suche bedienen, bei der ein Fahrzeugschein nicht notwendig ist. Kennen Sie aber nicht das genaue Baujahr oder den Hubraum, kann sich die Suche als schwierig erweisen, da die genaue Auswahl problematisch wird.

Zum anderen besteht die Möglichkeit die HSN und TSN direkt in den Versicherungsrechner einzugeben, wodurch das Fahrzeug sofort zugeordnet werden kann. Diese Variante ist meist sicherer, da Sie in diesem Fall definitiv das richtige Auto ausgewählt haben und so im Nachhinein auftretende Probleme aufgrund einer falschen Zuordnung vermeiden.

Berechnen Sie Ihre Kfz-Versicherung!

Online individuelle Tarife und Anbieter vergleichen. Sparen Sie bis zu 800,- Euro im Jahr!

Unsere Highlights
Kfz-Tarifcheck
Günstige Beiträge
Erstklassige Leistung

HSN und TSN online eingeben und Versicherungen vergleichen.