Das ist die Überschussbeteiligung bei Versicherungen

Bei den Personenversicherungen gibt es für versicherte Mitglieder eine Überschussbeteiligung. Der Bereich Lebensversicherung gliedert sich in verschiedene Bereiche. Dadurch erhalten Sie für folgende Versicherungen eine Überschussbeteiligung:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Kapitallebensversicherung
  • Rentenversicherung
  • Risikolebensversicherung

Die Versicherungsnehmer werden durch die Überschussbeteiligung an den erwirtschafteten Gewinnen der Versicherung beteiligt. Dadurch steigt die Verzinsung des angelegten Kapitals. Die Höhe der Überschussbeteiligung hängt unter anderem von dem Anlageerfolg und der Beitragskalkulation des Unternehmens ab.

Welche Überschussarten gibt es?

Es gibt verschiedene Quellen, wo die Überschüsse für die Versicherungen herkommen. Zum einen werden die eingezahlten Versicherungsbeiträge verzinslich angelegt. Diese Anlagen können klassische Zinsanlagen, Fondsanlagen oder eine Investition in andere Wertpapiere sein. Die Erträge aus diesen Anlagen müssen zu mindestens 90 Prozent an die Versichertengemeinschaft als Überschüsse ausgeschüttet werden.

Darüber hinaus können Überschüsse entstehen, wenn die Kosten für Versicherungsleistungen innerhalb eines Kalenderjahres geringer waren, als mit den eingenommenen Versicherungsbeiträgen kalkuliert wurde. Es gab also tatsächlich weniger Versicherungsfälle als ursprünglich angenommen wurde.

Wann werden Überschüsse ausgezahlt?

Die Überschussbeteiligung erhalten Versicherte bereits während der Ansparphase. Dadurch werden mögliche Leistungen bereits in einer frühen Phase des Vertrages zusätzlich zu der Garantieverzinsung aufgestockt. Bei einer Rentenversicherung erhöht dies in der Regel die Rentenleistung, bei der Lebensversicherung die Todesfallsumme und bei der Berufsunfähigkeitsversicherung die Berufsunfähigkeitsrente.

Für die Versicherungen werden selbst dann noch Überschüsse zugeteilt, wenn der Versicherungsfall eingetreten ist. So zum Beispiel, wenn eine Berufsunfähigkeit bereits eingetreten ist oder die Rentenzahlung aus der privaten Rentenversicherung begonnen hat.

Die Überschussbeteiligung endet erst, wenn Sie keinen Anspruch mehr auf eine Versicherungsleistung haben und keine Versicherungsbeiträge mehr entrichtet werden. Das wäre zum Beispiel in der Risikolebensversicherung der Fall, wenn der Tod eingetreten ist.

Beliebte Versicherungen

Vergleichen Sie sofort online diese beliebten Versicherungen. Und wenn es sich lohnt, wechseln Sie noch heute!

Unsere Highlights
Online-Tarifvergleich
Anbieter frei wählen
Geld sparen

Suchen Sie eine fachliche Versicherungsberatung?