Ist die Unfallversicherung jetzt eigentlich sinnvoll oder nicht?

Es gibt Versicherungen, die besonders wichtig und in Schadensfällen unbedingt notwendig sind, damit Sie keinen finanziellen Niedergang erleiden. Bei manchen Absicherungsarten, wie zum Beispiel die Kfz-Versicherung oder Krankenversicherung, gibt es sogar eine Versicherungspflicht. Doch wie viel Sinn macht überhaupt die private Unfallversicherung?

Beispiele, wann die Unfallversicherung sinnvoll ist

Die folgenden Beispiele zeigen in welchen Situationen die private Unfallversicherung sinnvoll sein kann:

  • Invalidität nach einem Verkehrsunfall: Die möglichen Folgen sind Einschränkungen in der Berufstätigkeit, äußerliche Verunstaltungen, Krankenhaus- und Kuraufenthalte.
  • Berufsunfähigkeit durch Unfallfolgen: Mit einer Berufsunfähigkeit hängt ein Jobwechsel oder die komplette Berufsaufgabe zusammen. Wichtige Leistungen können dann Umschulungsmaßnahmen und die monatliche Unfallrente sein.
  • Unfallbedingter Todesfall: Bei Eintritt des Todes kommen vor allem auf die Hinterbliebenen unerwartete Kosten zu. Damit die Beerdigungskosten gedeckt werden können, ist der Einschluss einer Todesfallsumme zweckmäßig.
  • Sportverletzungen: Auch bei risikoreichen Sportarten kann es zu Verletzungen kommen, die medizinisch als Invalidität anerkannt werden. So kann es zum Beispiel zu Beeinträchtigungen der Arm- oder Beinfunktion kommen.
  • Achtlosigkeit im Haushalt oder im Beruf: Schon bei einer leichten Nachlässigkeit kann es zu einer körperlichen Schädigung kommen. Schon bei einem Fingerverlust oder einer Beeinträchtigung eines Sinnesorgans erhalten versicherte Personen eine Invaliditätsleistung.

Gesetzlicher Schutz über den Arbeitgeber

Viele Arbeitnehmer wissen nicht, dass es über die berufliche Tätigkeit einen gesetzlichen Unfallschutz gibt, der laut Gesetz sogar von dem Arbeitgeber gewährleistet werden muss. Dies zeigt, wie wichtig der Schutz ist. Passieren beispielsweise Unfälle am Arbeitsplatz oder auf Dienstreisen, die eine Invalidität oder sogar eine Berufsunfähigkeit zur Folge haben, erhalten Angestellte daraus eine Versicherungsleistung.

Außerhalb des Berufes besteht jedoch kein Schutz mehr. Angestellte Arbeiter müssen sich daher überlegen, ob sie auch in der Freizeit oder im Ausland geschützt sein möchten. Denn nicht immer sind Sie für alle Unfälle über die Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert.

Unfallversicherung für Selbstständige sinnvoll?

Selbstständige sind demgegenüber zum Beispiel überhaupt nicht automatisch gegen Unfälle geschützt, da hier die gesetzliche Grundlage fehlt und auch ein Arbeitgeber schlichtweg nicht vorhanden ist. Im Hinblick auf einen Schutz sowohl innerhalb als auch außerhalb der Berufstätigkeit kann daher eine private Unfallversicherung durchaus sinnvoll sein, um sich vor unvorhersehbaren Ereignissen abzusichern. Welche Leistungen Sie genau versichern können, lesen Sie hier.

Wann brauchen Kinder eine Unfallversicherung?

Kinder zählen zu den schutzbedürftigen Personen und müssen daher von den Eltern bis zu einem bestimmten Lebensalter hinreichend versorgt werden. Der versicherungstechnische Schutz vor einer Invalidität zählt allerdings nicht direkt zu den elterlichen Fürsorgepflichten.

Sinnvoll kann der Unfallschutz sein, wenn Sie außerordentlich aktive Kinder oder Babys haben und diese somit größeren Unfallgefahren ausgesetzt sind. Oder Sie wünschen sich grundsätzlich den Schutz vor langfristigen Schäden. Entsteht nämlich in der Kindheit eine Invalidität, kann es später zu Schwierigkeiten bei der Jobsuche und dadurch zu Einkommensverlusten kommen. Hierfür gibt es die private Unfallrente, die immerhin ein monatliches Mindesteinkommen für das Kind gewährleistet.

Wichtig sind daneben auch Leistungen, wie zum Beispiel Zahnersatzkosten und kosmetische Operationen. Schon bei kleinen Missbildungen kann es besonders in der Schule zu Sticheleien von anderen Mitschülern kommen. Diese Leistungen können daher das unversehrte Erscheinungsbild eines Kindes auch nach einem Unfall wiederherstellen.

Ist die Unfallversicherung für Rentner sinnvoll?

Wenn Sie sich bereits in einem betagten Lebensabschnitt befinden, können des Öfteren Unfälle aufgrund von Schwäche oder Unachtsamkeit geschehen. Der Sinn einer Unfallversicherung für Rentner lässt sich in Anbetracht dessen nicht bestreiten. Doch auf welche speziellen Leistungen sollten Sie eigentlich einen genaueren Blick werfen?

Sind Sie nach einem Unfall invalide, wirkt sich das speziell im Alter auch auf die Vitalität einer Person aus. Aus diesem Grund kann es passieren, dass Sie einfache Haushaltstätigkeiten nicht mehr ausüben können. Der Einschluss einer Haushaltshilfe in den Versicherungsschutz sollte daher möglichst berücksichtigt werden.

Ebenso sinnvoll sind Erstattungen für Kuren und Mehrkosten für behindertengerechte Umbauten, damit Sie sich zum einen im Leistungsfall regenerieren können und zum anderen die hohen Kosten für die Lebensumstellung nicht selber tragen müssen.

Private Unfallversicherung

Versicherungscheck für die private Unfallversicherung. Online vergleichen und sparen.

Unsere Highlights
Progression 1000
Unfallrente
Online-Check

Lohnt sich die private Unfallversicherung?